Ostdeutscher Sparkassenverband

Vier Länder – ein Verband

Der Ostdeutsche Sparkassenverband (OSV) ist Interessenvertreter und Dienstleister seiner Mitgliedssparkassen und ihrer Träger. Das Verbandsgebiet umfasst Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen und Sachsen-Anhalt. Vier Länder – ein Verband: Diese Zuständigkeit ist unter den 12 Regionalverbänden der Sparkassen einmalig. 

In der Geschäftsstelle des OSV in Berlin werden die verbandspolitischen Grundsätze unter der Leitung des Geschäftsführenden Präsidenten Dr. Michael Ermrich festgelegt. 

Sein Stellvertreter ist Verbandsgeschäftsführer Wolfgang Zender. Er ist zuständig für die gesamte sparkassenfachliche Arbeit des OSV. Der Verband unterstützt die Sparkassen umfassend in allen Fachbereichen. Dazu zählt die Erarbeitung von Markt- und Vertriebskonzepten sowie die Beratung in Betriebswirtschafts-, Personal- und Rechtsfragen. Stellvertretender Verbandsgeschäftsführer ist Albrecht Veit.

Die Prüfungsstelle des OSV, ebenfalls mit Sitz in Berlin, prüft und berät die Mitgliedssparkassen in betriebswirtschaftlichen und steuerlichen Fragen. Leiter der Prüfungsstelle ist Hermann Dreyer. 

Die Nord-Ostdeutsche Sparkassenakademie (NOSA) versteht sich als Aus- und Weiterbildungseinrichtung für die Mitarbeiter des Verbandes und der Sparkassen. Sie hat ihren Sitz in Berlin, Potsdam und in Kiel. Leiter der NOSA ist Robert Wehner. 

Als Regionalverband vertritt der OSV die Interessen der Sparkassen in der deutschen Sparkassenorganisation. Er ist als Regionalverband Mitglied im Deutschen Sparkassen- und Giroverband (DSGV).

Kontakt

  • Ostdeutscher Sparkassenverband
    Leipziger Straße 51
    10117 Berlin
  • Prüfungsstelle des OSV
    Leipziger Straße 51
    10117 Berlin

S-Verbandsprüfer

Gemeinsamer Internetauftritt der Prüfungsstellen
wirtschaftspruefer.sparkasse.de