Ermrich: Innovationen zahlen sich aus

Tourismuspreis MarketingAward “Leuchttürme der Tourismuswirtschaft” vergeben – Sieger aus dem Spreewald, Rügen, dem Leipziger Neuseenland , dem Harz und dem Saale-Holzland-Kreis

Berlin, 5. März 2015   Mut zur Marktlücke beweisen die Preisträger des MarketingAward „Leuchttürme der Tourismuswirtschaft“. Traditionell vergibt der Ostdeutsche Sparkassenverband (OSV) den begehrten Preis auf dem OSV-Tourismusforum während der Internationalen Tourismusbörse in Berlin.  „Unsere Preisträger beweisen, dass sich der Mut zu Innovation auszahlt. Unkonventionelle Ideen und das Erschließen neuer Märkte führen zum Erfolg“, würdigte der Geschäftsführende OSV-Präsident Dr. Michael Ermrich die  Sieger am Donnerstag in Berlin.

Ausgezeichnet werden je ein Unternehmen aus Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Eingereicht werden konnten Angebote und Konzepte mit einem Alleinstellungsmerkmal. Die Teilnehmer mussten neue Trends umsetzen, die auf andere Unternehmen übertragen werden können. Sie sollten sich am Markt bewährt haben und Impulse für die Region setzen.

Geehrt wurden für Brandenburg der Bootsverleih Richter aus Lübbenau, für Mecklenburg-Vorpommern das Hotel Upstalsboom Gesundheitszentrum aus Binz auf Rügen, in Sachsen das All-on-SEA-Camp aus Rackwitz (Landkreis  Nordsachen), für Sachsen-Anhalt Harzdrenalin aus Oberharz am Brocken (OT Elbingerode) im Harzkreis und für Thüringen die Leuchtenburg (Saale-Harz-Kreis).

BildDr. Michael Ermrich, Geschäftsführender Präsident des OSV, auf dem OSV-Tourismusforum

Landessieger Brandenburg – Bootsverleih Richter

Wie viel Spaß Urlaub auf dem Wasser in unseren Breiten auch im Winter machen kann, beweist der Bootsverleih Richter aus Lübbenau (Landkreis Oberspreewald-Lausitz). Wolfgang und Martin Richter organisieren während des gesamten Jahres Bootstouren, u.a. auch Kanu-Winter-Erlebnistouren und Weihnachtsfeiern.  Gäste bleiben gerne länger als nur einen Tag und übernachten im gemütlichen Kanu-Bike-Hostel. Auch dieses Angebot unterscheidet die Lübbenauer von vielen Mitbewerbern im vom Tagestourismus geprägten Spreewald.

Martin Richter nahm auf der ITB den Preis aus den Händen des Geschäftsführenden OSV-Präsidenten, Dr. Michael Ermrich, und des Vorstandes der Sparkasse Niederlausitz, Marian Käppler, entgegen. Der Landrat des Landkreises Oberspreewald-Lausitz, Siegurd Heinze, hat seinen Sieger begleitet.

Landessieger Mecklenburg-Voprommern – Upstalsboom Hotel meerSinn & artepuri med Gesundheitszentrum

Gesundheitsurlaub und Genuss sind kein Widerspruch. Dies beweist der Landessieger Mecklenburg-Vorpommern, das Upstalsboom Hotel meerSinn & artepuri med Gesundheitszentrum. Das Gesundheitskonzept basiert im Kern auf der modernen F. X. Mayr-Medizin und stellt die Regeneration des Körpers in den Mittelpunkt. Das 4-Sterne superior Wohlfühlhotel in Binz auf Rügen bietet seinen Gästen 100% Bio bei Speisen & Getränken. Auch Kinder finden ein Angebot, beispielsweise regelmäßige Kochkurse für Schulkinder und Vorträge für deren Eltern. Die Gäste finden Anleitung für eine gesunde Lebensführung, die auch nach dem Urlaub wirkt.   

Den Preis übergaben der Geschäftsführende OSV-Präsident Dr. Michael Ermrich und für die Sparkasse Vorpommern  Thomas Ritzer an den Hoteldirektor Mirco Hitzigrath sowie an die ärztliche Direktorin des Hotels Dr.med. Elke Rohde-Baran.

Landessieger Sachsen – ALL on SEA Camp&Sport Resort

Wo einst Braunkohle abgebaut wurde bietet heute heute  das CAMP DAVID Sport Resort by  ALL on SEA Camp&Sport Resort  vielfältigen Sporturlaub.  In dem Sportressort mit Sitz in Rackwitz (Landkreis Nordsachsen) können über 30 Sportarten ausgeführt werden. Gemütliche und  innovative Unterkünften, wie mongolische Tenthouses, stehen für Übernachtungsgäste bereit. Die Preisträger haben unternehmerischen Weitblick bewiesen. Sie setzen mit ihrem Angebot einen wichtigen Akzent in der entstehenden Seenlandschaft im Großraum Leipzig.  

Der Geschäftsführende OSV-Präsident Dr. Michael Ermrich und das Vorstandsmitglied der Stadt- und Kreissparkasse Leipzig, Andreas Koch, überreichten dem Geschäftsführer des Camps, Michael Glaser, den Preis.

Landessieger Sachsen-Anhalt – Harzdrenalin UG

Abenteuer pur bietet der Landessieger Sachsen-Anhalt, Harzdrenalin UG, aus Oberharz am Brocken (OT Elbingerode). Harzdrenalin steht für alternativen Erlebnisurlaub im Harz. 120 m über der Rappbodetalsperre erwartet die Gäste die größte Doppelseilrutsche Europas. Mutige können beim „Wallrunning“ eine Strecke von 43 Meter an einer Staumauer herunter laufen. Geboten werden auch Segway-Touren durch den Harz. Harzdrenalin arbeitet mit den Hotels und Pensionen der Region zusammen und leistet einen wertvollen Beitrag zur Verbreiterung des Urlaubsangebotes im Harz.

Einer der Geschäftsführer von Harzdrenalin, Herr Maik Berke, nahm den Preis vom Geschäftsführenden Präsidenten des OSV, Dr. Michael  Ermrich, und dem Vorstandsvorsitzenden der Harzsparkasse, Werner Reinhardt, entgegen.

Landessieger Thüringen – die Leuchtenburg

Die Leuchtenburg wirbt mit dem Slogan "Porzellan trifft Mittelalter". In den „Porzellanwelten Leuchtenburg“ erleben Besucher die  Geschichten des Porzellans in einer multi-medialen, mit allen Sinnen erlebbaren Ausstellung. Der Gast wird über aktive Elemente in das Thema hineingezogen. In den „Welten“  gehen die Besucher auf eine spannende, aktive Entdeckungsreise. Diese führt sie zu den Ursprüngen der Porzellanherstellung in China, in die Wunderkammern der Fürsten und Alchemielabore der Forscher. Erzählt wird die Geschichte vom höfischen Luxusgut bis zur industriellen Fließbandware. Zu sehen sind neben wertvollen Stücken, wie kostbare Ming-Porzellane aus dem 16. Jahrhundert oder barocken Tafelaufsätzen, auch Alltägliches und Skurriles. Die Ausstellung wird flankiert durch ein entsprechendes gastronomisches Angebot und ist gut vernetzt mit den regionalen Tourismusstrukturen.
In Thüringen wird der MarketingAward „Leuchttürme der Tourismuswirtschaft“ traditionell vom Hessisch-Thüringen Sparkassen- und Giroverband ausgelobt. Den Preis übergaben der Geschäftsführende OSV-Präsident, Dr. Michael Ermrich, gemeinsam mit Filialdirektor Holger Scholz von der Sparkasse Jena-Saale-Holzland und dem Referenten Presse- und Öffentlichkeitsarbeit beim Hessisch-Thüringischen Sparkassen- und Giroverband Dr. Jürgen Hanke an den Stiftungsvorstand der Stiftung Leuchtenburg Herrn Sven-Erik Hitzer.