Franzosen triumphieren bei der PARTNER PFERD 2014

Sparkassen-Finanzgruppe Sachsen und die Sparkasse Leipzig erneut Presenting-Sponsor

Leipzig / Berlin, 20. Januar 2014  Zum 17. Mal traf sich die Weltelite im Springen, im Vierspänner-Fahren und im Voltigieren bei der PARTNER PFERD in Leipzig. Mit einem neuen Besucherrekord von mehr als 63.000 Gästen ist das Turnier inzwischen eines der größten Sportereignisse Ostdeutschlands. Die Sparkassen-Finanzgruppe Sachsen und die Sparkasse Leipzig unterstützen seit vielen Jahren dieses Top-Event und waren auch 2014 wieder Presenting-Sponsor der PARTNER PFERD.

Zu den Höhepunkten der Veranstaltung gehörte die Sparkassen-Sportgala, der Weltcup im Fahren um die Sparkassen-Trophy sowie das Weltcupspringen um den "Sparkassencup - Großer Preis von Leipzig". Mit dem Sieg des 48 Jahre alten Patrice Delaveau ging nach Kevin Staut (Sieger im Preis der Citroën Partner Leipzig) und Pénélope Leprevost (Championat von Leipzig) allerdings auch die dritte ganz große Prüfung der 17. PARTNER PFERD nach Frankreich. Damit wurde die Siegesserie des Deutschen Christian Ahlmann gebrochen, der das Springen in den letzten 3 Jahren dominierte.  
Bester Deutscher war Lars Nieberg aus Homberg. Der 50 Jahre alte Profi aus Münster wurde mit der elf Jahre alten Westfalen-Stute Leonie W Dritter in Leipzig. Ein kleiner Trost für die enttäuschte deutsche Equipe dürfte sein, dass zumindest das Siegerpferd Lacrimoso (Hollsteiner) ebenfalls aus Deutschland stammt.
 

BildTitelfoto (v.l.n.r.): Patrice Delaveau auf Lacrimoso, Dr. Harald Langenfeld, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Leipzig, Landrat Michael Czupalla, Vorsitzender der Verbandsversammlung und des Verbandsvorstandes des Ostdeutschen Sparkassenverbandes, Dr. Michael Ermrich, Geschäftsführender Präsident des Ostdeutschen Sparkassenverbandes

Kontakt