Sparkassen sind Sport-Förderer des Jahres 2014

Anerkennung für das Sportengagement der Sparkassen in Sachsen

Berlin, 12. Januar 2015  Stellvertretend für die Sparkassen und ihre Verbundpartner, insbesondere in Sachsen ist der Ostdeutsche Sparkassenverband (OSV) auf der Sächsischen Sportgala als Förderer des Jahres 2014 ausgezeichnet worden. Die Vizepräsidentin Breitensport des Landessportbundes Angela Geyer überreichte den Preis an  den Geschäftsführenden  Präsidenten, Dr. Michael Ermrich und den Vorsitzenden der Verbandsversammlung, Landrat Michael Czupalla.

Vor über 900 Gästen der Sportgala in Dresden, unter ihnen der Stellvertretende Ministerpräsident des Freistaates Sachsen Staatsminister Martin Dulig und der sächsische Sportminister Staatsminister Markus Ulbig würdigte Angela Geyer das nachhaltige Engagement des OSV und seiner Mitgliedssparkassen. Besondere Anerkennung fand das Engagement der Sparkassen für die Schüler.

Dr. Michael Ermrich und Michael Czupalla freuten sich sichtlich über die Ehrung und versprachen an dem  Engagement, insbesondere auch im Nachwuchsbereich festzuhalten: „Die Sparkassen sind nah bei den Menschen. Damit unterscheiden wir uns von anderen, die ihre Ressourcen insbesondere auf medienwirksame Spitzensportler konzentrieren.“

Auf der Gala hatte auch der Vorstandsvorsitzende der Ostsächsischen Sparkasse, Joachim Hoof, den Förderpreis für die beste Nachwuchssportlerin, den besten Nachwuchssportler überreicht. Melanie Gebhardt vom SC DHfK Leipzig und Timo Barthel vom Dresdner SC erhielten die Nachwuchs-Förderpreise Sportler, Talentstützpunkt des Jahres wurde der Leichtathletikclub Eilenburger Land.

Als Sportförderer Nummer 1 in Deutschland unterstützt die Sparkassenorganisation den Spitzensport ebenso wie den Breiten- und Nachwuchssport. Von der jährlichen Fördersumme von rund 90 Mio. Euro gehen allein 90 Prozent in den Nachwuchsbereich. Jeder vierte von fünf Sportvereinen wird deutschlandweit durch die Sparkassenorganisation gefördert. Die sächsischen Sparkassen tragen jährlich mit über 7 Mio. Euro dazu bei. 

BildLandrat Michael Czupalla (l.) und Dr. Michael Ermrich nehmen den Preis von Angela Geyer, Vizepräsidentin Sportentwicklung/Breitensport des Landessportbundes Sachsen, entgegen.

Kontakt