Tausende feiern Deutschen Street Soccer-Meister 2013

Deutschlands größtes Straßenfußballturnier endet als Sommermärchen

Prora/Berlin, 23. Juli 2013  Bei Sonnenschein und vor großartiger Kulisse in Prora auf der Insel Rügen fand vom 18. bis 22. Juli das große Bundesfinale der Sparkassen Fairplay Soccer Tour 2013 statt. 193 Teams und mehr als 1.500 Jugendliche und Gäste waren angereist, um sportlich fair die Besten der Besten zu ermitteln. Das Finale bildete den krönenden Abschluss des größten Straßenfußballturniers für Kinder und Jugendliche in Deutschland.

Die Sieger freuen sich jetzt auf ein besonderes Fußballspiel in München zwischen dem FC Barcelona und dem FC Bayern München. Neben dem Fair Play Preis wurden Sieger und Siegerinnen in acht Altergruppen ermittelt.

Die Mischung aus Sport, Strand und tollem Rahmenprogramm waren der Garant für ein absolut gelungenes Event. Wolfgang Zender, Verbandsgeschäftsführer des OSV, zeigte sich  in der Pressekonferenz begeistert über die Entwicklung der Tour: „Das ist so ein einmaliges Erlebnis, das werden die Jugendlichen nie vergessen“.

Auch Ilse Ridder-Melchers, DOSB-Vizepräsidentin und Rainer Milkoreit, DFB-Vizepräsident und Schirmherr der diesjährigen Tour lobten das „Herzblut“ mit dem alle Beteiligten mitwirkten. Übereinstimmend versprachen sie, „Das werden wir weiter unterstützen“.

Bei den Spielen der Soccer Tour gelten die Regeln des Straßenfußballs. Gespielt wird drei gegen drei, ohne Torwart. In acht Altersgruppen wurden die Siegerinnen und Sieger aus den besten Teams der Vorrundenturniere ermittelt.

Spaß für jedes Alter

Neben den sportlichen Highlights erwartete die Gäste und Teilnehmer ein buntes Rahmenprogramm. Sambo, DFB-Fußballabzeichen, Torschussgeschwindigkeit, Hüpfburg, Water Soccer, Freestyle, Capoeira, Kletterwand, Nachtwanderung oder die große Abschlussparty. Die Möglichkeiten waren so vielfältig, wie die Tour selbst.

„Sport, Strand, neue Freunde, das finden die Jugendlichen einfach nur klasse“, so auch René Tretschok, ehemaliger Profifußballer und Vizepräsident der Deutschen Soccer Liga e. V. „Dass wir jedes Jahr immer mehr Jugendliche erreichen, spricht für unser Konzept. Unsere Kooperationspartner und Helfer unterstützen uns dabei mit immer neuen Ideen. Man spürt die Begeisterung von allen Beteiligten. Das ist Gänsehautfeeling pur“, lautet das Resümee Tretschoks zur diesjährigen Tour.

Teilnehmerzahlen weiter steigend

Insgesamt nahmen fast 13.000 Teilnehmer – Kinder und Jugendliche ab sechs Jahren – an der Sparkassen Fairplay Soccer Tour 2013 teil. Dabei stieg die Zahl der aktiven Spieler um beachtliche 15 Prozent. Ein ganz besonderer „Dank gebührt den Sparkassen vor Ort“, so Chris Häßner, Tourkoordinator und Ansprechpartner für die Sparkassen, „Das Engagement war dieses Jahr einfach phänomenal“.

Engagierte Sportförderung

Der Ostdeutsche Sparkassenverband (OSV) und seine Mitgliedssparkassen fördern seit 2010 zusammen mit der Sparkassen-Finanzgruppe Hessen-Thüringen und der Berliner Sparkasse als größter Kooperationspartner die Tour. Mit der organisatorischen und logistischen Durchführung ist die Deutsche Soccer Liga e. V. beauftragt. Die Sparkassen verbinden mit der Sparkassen Fairplay Soccer Tour ihr Engagement für junge Menschen mit ihrer breit angelegten Sportförderung. Jugendliche erfahren, dass es sich lohnt, für ein Ziel zu kämpfen. Sie erhalten Anerkennung, erlernen Fairness und sammeln eine Menge neuer Erfahrungen. 

Eröffnung durch Christiane Bernuth
Cheerleader sorgen für Stimmung
René Tretschok und Wolfgang Zender im Publikum
Präsentation des Soccer-Songs
Los geht's auf dem Spielfeld
Faire Spiele beim Bundesfinale der Soccertour
Die Sieger des Bundesfinales 2013
Rundgang über das Veranstaltungsgelände
Erinnerungsfoto für die Finalteams
Fußball auf die nasse Art
Volksfeststimmung
Gute Stimmung unter den Gästen
Gruppenfoto mit Winnie
Bestes Sommerwetter lockte Tausende nach Prora
Leuchtender Abschlussabend auf Rügen

Kontakt